NEWS

GEIGENBAU UND FREIZEIT

Wieso verbringt man seine Freizeit mit Geigenbau?

Nun, zunächst kann ich das auch nicht direkt beantworten. Es ist wie so oft im Leben. Plötzlich ist da oberflächliches Interesse für eine Sache - und schwupps - hängt man so tief drin, das es keinen Ausweg mehr gibt. ;)
Aber ich bin auch sehr froh, das es mich so sehr gepackt hat. Sagen wir es einfach mal so: Ein Leben ohne Geigenbau ist möglich - aber völlig sinnlos ;)

Pferdetaler Geigenbau Hobby

Aber ernsthaft könnte ich es wohl doch schon genauer erzählen, wie ich zum Geigenbau gelang. Es ist eine vielschichtige und facettenreiche Geschichte. Eine Geschichte bestehend aus vielen Kapiteln. Das alles in wenigen Sätzen zu erzählen ist mir zu einfach. Ich habe beschlossen, die ganze Geschichte in einem Videopodcast zu erzählen.

Jedenfalls sind in den letzten dreizehn Jahren viele Instrumente entstanden. Viele Bögen überholt worden, Geigen repariert und Neue entstanden. Am liebsten arbeite ich mit der Schablone der Stradivari Messiah. Warum? Ich vermute es liegt an der Perfektion der Architektur an diesem Instrument. Und die Verhältnisse von Ober - und Unterbug laden zum experimentieren ein.

Mehr dazu aber gerne an späterer Stelle. Ich werde ganz ausführlich - versprochen.

WERKSTATTWERKZEUGBAU