PFERDETALER.DE Magazin

  • Generic placeholder image
    AKTUELLE THEMEN

    Unsere aktuellen Themen finden sich hier im Magazin und im Forum. Dort kann darüber ein Austausch stattfinden.

  • Generic placeholder image
    AUS DEM NETZ

    Das Internet wächst exponentiell. Natürlich auch im Bereich Gitarrenbau. Was gibt es neues?

  • Generic placeholder image
    RÜCKBLICK

    Aus längst vergangenem lernen? Wir finden es wichtig und oft mehr als hilfreich!


Echtholz-Sidedots selbst herstellen
Generic placeholder image

(1)Zunächst habe ich ein Stück des Griffbrettes (Abschnitt) in ein grobes Maß gebracht, um es in ein Bohrmaschinenfutter zu bekommen.

Generic placeholder image

(2)Lang genug, das die entsprechende Menge an Dots, welche in das Binding eingesetzt werden sollen, ausreichen. Dann begann ich das Holz Stück für Stück abzutragen. Mittels kleinen Hobel, Ziehklinge und Schleifpapier. Die Drehfunktion der Bohrmaschine wurde nur genutzt, um bei langsamer Geschwindigkeit den "Schlag" und die Rundheit des immer kleiner werdenden Stäbchen zu überprüfen. Während der Materialabnahme wurde das Futter nur mit Hand gedreht.

Generic placeholder image

(3)Nach und nach wurde das Stäbchen immer dünner und kam letzlich zu seinem finalen Durchmesser. Mit dem Schmirgel habe ich den letzten Schliff gemacht, um ein sauberes und rundes Bild zu erzeugen. Denn ich wollte vermeiden, das einer der Dots nachher oval wirkt. Das wäre nicht schön. Der ganze Vorgang dauerte zwei Stunden, vom groben Zuschnitt zum perfekten Rundholz.

Generic placeholder image

(4)Exakt 2mm Durchmesser.

Generic placeholder image

(5)

Generic placeholder image

(6)Im Binding eingesetzt mittels 2,1mm Bohrung (Bohrer/HSS aus dem Metallfachhandel) und Leim. Beim Schneiden muss man aufpassen, das man das dünne Stäbchen nicht zerdrückt. Deswegen habe ich ein ganz feines Eisensägeblatt in meine Laubsäge gespannt und die Segmente abgesägt. Nach dem Setzen (mit leichtem Überstand) habe ich sie zu dem Binding angepasst.

(Fotos: Zederndehner/Pferdetaler.de)
(Autor: Zederndehner vom Pferdetaler.de Team)


Gitarrenbau

Wie kommt man zu dem Hobby?

Meist beginnt es doch damit, sein Instrument selbst zu warten und zu pflegen.

Irgendwann flammt das Interesse auf, mehr an seinem Instrument zutun
- zu spät!

In 99,9% aller Fälle wird es ab hier pathologisch :-)

- Willkommen in unserem interessanten Hobby!

Zum Forum

AUTOREN


Generic placeholder image
ZEDERNDEHNER
Fon: +049 176 51524063 redaktion@pferdetaler.de
Generic placeholder image
MOBIE KAYMONY
Fon: No Phone
via PN/Forum