a short one

Ob Gitarre, Bass oder Exklusiv - bitte hier rein.
monk
Neu an Bord
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:34
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: a short one

Beitrag von monk » Di 4. Aug 2020, 20:08

Beim Hals ging es an die Kopfplatte. Auf Winkel und Dicke gesägt, vorn plan gehobelt, Ohren angeleimt, Form grob ausgesägt und Vorderseite auf Endmaß gehobelt.
33 Kopf abschrägen.jpg
34 Kopf vorhobeln.jpg
35 Ohren anleimen.jpg
36 Kopf roh.jpg
Das obere Ende habe ich erstmal gerade belassen, damit sich der Hals noch einspannen läßt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

monk
Neu an Bord
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:34
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: a short one

Beitrag von monk » Sa 8. Aug 2020, 22:53

Als nächstes waren die Griffbrettinlays dran. Das werden einfache Rechteck-Inlays aus Celluloid und Corian, bzw. in dem Fall LG HiMacs, was aber im Grunde das gleiche ist.
Das ist für mich insofern Neuland, weil ich noch nichts mit Celluloid gemacht habe.
39 Inlay-Material.jpg
40 Inlays roh.jpg
Die Einzelstreifchen wurden mit Aceton verklebt, wobei ich da ein bischen Schwierigkeiten mit der richtigen Dosierung das Aceton hatte. Teilweise hat es nicht richtig geklebt, teilweise wurde das Celluloid so stark angelöst, daß es an der Klebestelle hervorgequollen ist.
Da auch das Griffbrett ein Binding aus dem selben Material erhalten soll, frage ich mich, wie man das am besten dosiert + appliziert.

Im Griffbrett wurden die entsprechenden Aussparungen mit Cutter und Stecheisen gemacht.
41 Inlays einlassen.jpg
42 Inlay-Aussparungen.jpg
Das Inlay für #12 durfte schonmal probesitzen. Eingeklebt werden die aber auch erst, wenn das Griffbrett gewölbt ist.

Und dann konnte das Griffbrett aufgeleimt werden.
43 GB aufgeleimt.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

monk
Neu an Bord
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:34
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: a short one

Beitrag von monk » Mo 17. Aug 2020, 23:06

Weiter ging es mit der Hals-Korpus-Verbindung. Der Hals wird eingeleimt und ein Halswinkel wird auch erforderlich, weil der Bass eine 2-Punkt gelagerte Brücke auf Studs bekommt.
Der Halswinkel wird, Korpus ist ja flach, am Halsfuß ausgearbeitet.
Also Halszapfen hinten und seitlich abgesetzt.
44 Halszapfen absetzen hinten.jpg
45 Halszapfen absetzen rechts.jpg
46 Halszapfen.jpg
Die Schablone für die Korpustasche hab ich auch noch gemacht und eine Probefräsung um die Passung zu checken.

Dann aber war schon heiliger Sonntag und ich wollte meine Wohnungsnachbarn nicht mit Gefräse aus dem Keller traktieren. Deshalb habe mich stattdessen an die Griffbrettwölbung gemacht.
Dazu parallel zum eingespannten Hals ein Führungsbrett auf die Bank gezwungen und erstmal mit P60 die Wölbung grundsätzlich geschliffen.
47 Griffbrettwölbung schleifen.jpg
Nachdem ich mir sicher war, daß sie Ausnehmungen für die Inlays tief genug sind, habe ich die Inlays eingeklebt, die Bundschlitze etwas vertieft und die Wölbung mit P100 weitergeschliffen.
48 GB Wölbung mit Inlays.jpg
Ob das wirklich so schlau war, wird sich noch zeigen. Den Halszapfen muß ich ja auf jeden Fall noch mal fein beiarbeiten und dann läßt sich der Hals wahrscheinlich nicht mehr ganz so toll auf der Bank festzwingen.
Aber, alte Gearbuilder-Regel: Geduld ist höchste Tugend - die Neugier ist stärker :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

monk
Neu an Bord
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:34
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: a short one

Beitrag von monk » Do 20. Aug 2020, 21:22

Unter der Woche geht bei mir nach dem ganzen Hassel auf Arbeit nicht so viel. Aber Halstasche-Fräsen war ja schon vorbereitet und deshalb konnte ich das relativ entspannt angehen.
Erstmal grob ausgebohrt und dann final gefräst.
49 Halstasche ausgebohrt.jpg
50 Halstasche gefräst.jpg
Nachdem dann noch der halsseitige Überstand abgeschnitten war, gabs das erste Date von Halsrohling und Korpus. Die scheinen sich ganz gut zu verstehen :)
51 Erstes Rendezvous.jpg
Und ein erster Gesamteindruck.
52 Erster Gesamteindruck.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

monk
Neu an Bord
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:34
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: a short one

Beitrag von monk » Mi 2. Sep 2020, 21:52

Ja wenn hier keiner was schreiben mag, mach ich doch einfach mal weiter ;)
Viel ist aber nicht passiert.
Zum einen das Griffbrett-Binding aus Pearloid. Geklebt wurde mit Aceton.
53 GB-Binding kleben.jpg
Was besser geklappt hat als befürchtet. Nur die Löcher für die Sidemarker sind durch erweichtes und ausgequollenes Celluloid an den Rändern etwas, wie soll ich sagen, zugeschmiert. Im Trockentest haben die Sidemarker reingepasst, nun klemmt's. Da ist etwas Nacharbeit nötig.
54 GB-Binding.jpg
pic 54

Und dann habe ich noch die Passung des Halsfuß beigearbeitet. Nicht ganz 100pro aber bleibt jetzt so.
55 Halsfuß-Passung.jpg
pic 55
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zederndehner
Hausmeister
Beiträge: 889
Registriert: Di 28. Aug 2018, 09:16
Wohnort: 28000
Interessen: Saiteninstrumente quer Beet/ spezielle Designs und Werkzeuge.
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: a short one

Beitrag von Zederndehner » Do 3. Sep 2020, 03:13

monk hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 21:52
Ja wenn hier keiner was schreiben mag, mach ich doch einfach mal weiter ;)
Hi Monk,

Tatsächlich wenig los hier, an Bord. 😢
Aber das wird Gründe haben. Mal abwarten, vielleicht ändert sich das ja. 👍

Grüßle Tim

monk
Neu an Bord
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:34
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: a short one

Beitrag von monk » So 6. Sep 2020, 22:17

Als nächstes geht es an den Hals.
Der musste erstmal annähernd auf Dicke gebracht werden. Dafür nehme ich wieder die Gestellsägen. Für die Bögen an Korpus und Kopfplattenansatz kommt die kleinere Ausführung mit dem schmalen Schweifsägeblatt zum Einsatz.
56 Halsrückseite sägen.jpg
57 Hals verschlankt.jpg
Dann habe ich begonnen die Halsrückseite auszuformen.
Das fängt bei mir immer damit an, daß ich den Halsfuß und den Übergang zur Kopfplatte grob vorschnitze, um einen Ansatz für das anschließende Hobeln zu bekommen. Ich hab's leider nicht fotografiert, aber auf dem folgenden Bild kann man es noch erahnen, der kleine Absatz rechts vor der Volute. Gehobelt wird dann im 1. Schritt mit dem Schweifhobel.
58 Hals shapen #1.jpg
Das gibt dann so ein Wechselspiel aus Hobeln, Übergang weiter schnitzen - dafür nehm ich einfach ein Stecheisen - weiter Hobeln, weiter schnitzen, bis sich das ganze gut in die Hand schmiegt.
Dann kommt im 2. Schritt der alte Ziehklingenhobel zum Einsatz, mit dem die beim Hobeln entstandenen Kanten geglättet werden und die Rundung weiter verfeinert wird.
59 Hals shapen #2.jpg
Mit diesem kleinen und primitiven Werkzeug kann man sehr zielgenau und fein arbeiten.
60 Ziehklingenhobel.jpg
Zum Schluß gehts dann nochmal mit der Ziehklinge und Schleifpapier drüber.
Bisher habe ich aber nur den oberen Halsteil soweit fertig, der Halsfuß ist noch etwas grob.
61 Volute.jpg
Kurz noch Gewichtskontrolle: der Hals hat jetzt ca. 550 g.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mobie Kaymony
Autor/Boardadmin
Beiträge: 706
Registriert: Di 2. Okt 2018, 12:59
Wohnort: 16775
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: a short one

Beitrag von Mobie Kaymony » Fr 11. Sep 2020, 19:11

Feine Arbeit, ich bin jetzt auch wieder im Forum und beobachte gespannt wie es weitergeht, Sommerpause vorbei.

monk
Neu an Bord
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:34
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: a short one

Beitrag von monk » So 20. Sep 2020, 21:22

Dank Dir Mobie. Wenn der Kurze so wird, wie ich mir das vorstelle, könnte er Dir, glaube ich, ganz gut gefallen.

Vom Hals muß ich noch 2 Bilder nachliefern.
Der Halsfuß mußte noch in Form gebracht werden.
Dazu wieder erstmal die grundsätzliche Form geschnitzt ...
62 Halsfuß schnitzen.jpg
... und dann mit Schleifpapier fein gemacht.
63 Halsrückseite.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

monk
Neu an Bord
Beiträge: 23
Registriert: Mo 23. Dez 2019, 23:34
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: a short one

Beitrag von monk » So 20. Sep 2020, 21:25

Weiter ging es mit einem Schritt, vor dem ich schon so'n bischen Muffe hatte - Korpus-Binding.
Da gabs dann auch prompt ein kleines Malheur.
Beim fräsen des Bindingfalz - im Gleichlauf an den Stellen, wo der Fräser gegen die Faser arbeitet - war ich etwas zu schnell mit dem Vorschub. Dabei hat sich der Fräser eingehakt und einen kleinen Ausriß produziert.
64 Fräsausriß.jpg
Da der Ausriß am Korpusende war, konnte ich das rel. einfach beheben, indem ich den Korpus nochmal um die Ausrißtiefe verkürzt habe. Im letzten Bild war das schon gemacht.
Dann nochmal vorsichtig den Falz nachgefräst, diesmal unfallfrei.
65 Bindingfalz.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten