#PRS 7 String

Ob Gitarre, Bass oder Exklusiv - bitte hier rein.
ccorpse89
eng. Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 07:20
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: #PRS 7 String

Beitrag von ccorpse89 » Do 5. Sep 2019, 18:19

Hallo an alle,

langsam geht es bei dieser Gitarre auch weiter. Zeit ist aktuell ne absolute Katastrophe.

Der Aufleimer ist mittlerweile auf dem Korpus, Kabelkanäle gefräst und bündig gefräst. Flicken durfte ich auch schon, da ein Stück Mahagoni weggesplittert ist. Eine letzte Faser hat das Stück aber noch gehalten und ich konnte wieder alles anleimen. Bilder folgen...

Durch das letzte Projekt bin ich zum Fan von Schraubhälsen geworden, ziehe es also auch hier in Betracht.

Jetzt die Frage an die Veteranen: gibt es eine minimale Stärke die der Halstaschengrund noch haben sollte? Bei Fender ist es ja was zwischen 20-25mm.

Ich habe das untenstehende Bild auf der Seite von PRS entdeckt. Da scheint die Stärke ähnlich dem, der geleimten Modelle zu sein, also "extrem" dünn.
Da hätte ich aber Bauchschmerzen mit :D.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mobie Kaymony
Autor/Boardadmin
Beiträge: 705
Registriert: Di 2. Okt 2018, 12:59
Wohnort: 16775
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: #PRS 7 String

Beitrag von Mobie Kaymony » Do 5. Sep 2019, 18:47

Ich glaube, dass da der Halsfuß dünner ist als der sichtbare Halsansatz.

bea
eng. Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: Sa 17. Nov 2018, 22:05
Wohnort: Hattersheim
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: #PRS 7 String

Beitrag von bea » Do 5. Sep 2019, 18:48

Ich auch, obwohl es halten dürfte.
Aber es ist ja gar nicht gesagt, dass das so wenig ist. Der Zapfen könnte ja dünner und schmaler als der sichtbare Teil des Halsfußes sein. Wie z.B. auch bei einigen Framus-Schraubhälsen aus den 70ern. Wirf mal einen Blick in meine Doku zu Sharkfin und Primavera: viewtopic.php?p=1946#p1946

ccorpse89
eng. Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 07:20
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: #PRS 7 String

Beitrag von ccorpse89 » Fr 6. Sep 2019, 04:25

Stimmt,

darauf hätte ich auch kommen können :roll:
Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Danke für den Input!

ccorpse89
eng. Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 07:20
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: #PRS 7 String

Beitrag von ccorpse89 » Mi 2. Okt 2019, 17:59

So,

anbei der Nachtrag von den letzten Schritten.

Als erstes habe ich mir wieder eine Schablone aus 12mm MDF nach Zeichnung geschliffen. Der Korpusrohling wurde zugesägt, zusammengeleimt und danach schonmal mit viel Aufmaß in Form gebracht. Seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer einer alten Elektra Beckum Bandsäge, die sich direkt mal daran austoben durfte.

Den Aufleimer musste ich nochmal auseinander Sägen und neu Abrichten. Der hatte sich anscheinend, bedingt durch die lange Zwischenzeit, fies verzogen. Ich habe diesen, ähnlich wie bei der "T-Style", wieder einzeln auf den Korpus geleimt. Hat auch hier wunderbar funktioniert.

Als nächste habe ich die Schablone mit doppelseitigen Klebeband auf dem Korpus fixiert und die Aussenkontur gefräst. Hier kam es schon zum ersten Problem. Beim letzten Arbeitsgang hat sich ein großes Stück gelöst und ist abgesplittert, Gott sei Dank aber mit der letzten Faser (und das ist nicht übertrieben) am Korpus hängen geblieben. Zuerst wusste ich gar nicht wie ich das mit genügend Anpressdruck wieder anleimen sollte da das ja genau im großen Radius war. Ich habe dann einen von diesen Korkschleifklötzen genommen und mit zwei Schraubzwingen fixiert. Da dieser so weich ist, hat der sich genau der Form angepasst. Einmal ein Bild direkt nach dem Leimen, dass andere mit angefräster Fase und ersten Beiputzen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ccorpse89
eng. Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 07:20
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: #PRS 7 String

Beitrag von ccorpse89 » Mi 2. Okt 2019, 18:01

Hier noch zwei Bilder vom aktuellen Stand.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ccorpse89
eng. Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 07:20
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: #PRS 7 String

Beitrag von ccorpse89 » Fr 15. Mai 2020, 12:49

Puh...schon länger nichts mehr passiert.

Habe mich mal dran gemacht den Hals weiter zu bearbeiten. Da ich die Kopfplatte anleimen möchte, habe ich die Kantel zunächst mit einer Japansäge unter einem Winkel von 11° abgesägt.

Der Schnitt ist verlaufen, was mir aber schon von Anfang an klar war. Da die Leimflächen aber ohnehin bearbeitet werden müssen, war mir das relativ egal. Ich habe probiert die Flächen mit Band - bzw. Exzenterschleifer zu glätten. Die ganze Aktion war aber leider nicht so erfolgreich wie gedacht.
Im Kochbuch habe ich eine Vorrichtung entdeckt womit man die Flächen mittels Oberfräse glätten kann. Diese habe ich dann auch aus 21mm Multiplex nachgebaut.

Zunächst die Bretter unten verschraubt, so das diese exakt auf der selben Höhe sind. Danach grob den Winkel auf der Bandsäge vorgeschnitten und dann den Rest mit Führungsleiste aus MDF sauber gefräst. Nachdem ich damit fertig war, habe ich die Bretter auf die Grundplatte gesetzt, ausgerichtet und verschraubt. Damit die spätere Grundplatte, worauf die Fräse geschraubt wird, leichter läuft, noch ein Aluminiumprofil oben drauf geschraubt.

Die Tage will ich dann die Grundplatte machen und das ganze mal testen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Zederndehner
Hausmeister
Beiträge: 886
Registriert: Di 28. Aug 2018, 09:16
Wohnort: 28000
Interessen: Saiteninstrumente quer Beet/ spezielle Designs und Werkzeuge.
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:

Re: #PRS 7 String

Beitrag von Zederndehner » Sa 16. Mai 2020, 07:47

So ein ähnliches Jig hab ich als Führung für einen Hobel gebaut. Das hat gut funktioniert. Leider hab ich kein Foto davon und hab das Teil schon wieder zerlegt.
Mittlerweile mach ich das Planen freihand und kontrolliere mit Haarlineal und Winkelschablone.

ccorpse89
eng. Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 07:20
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: #PRS 7 String

Beitrag von ccorpse89 » Di 19. Mai 2020, 20:10

Gestern und heute ging es dann an das Fräsen der Leimfläche für die Schäftung des Halses. Dafür habe die neue Vorrichtung benutzt und die Flächen unter einem Winkel von 11° abgefräst. Irgendwas scheint da noch nicht ganz im Winkel zu sein, weil beim Abzeilen hatte ich minimale Stufen. War aber am Ende kein Problem da die Flächen ja ohnehin nochmal Überschliffen werden mussten.

Die Kopfplatte hatte ich vor dem Verleimen auf eine Stärke von 13mm gebracht. Hals und Kopfplatte zuerst mit einem Stopblock auf dem Tisch fixiert, Trockenübung gemacht, alles passt, wunderbar...

Dann habe ich das ganze verleimt, 15 Minuten ziehen lassen, den Hals gelöst und weitere Zwingen angesetzt. Dabei ist auch die Kopfplatte ein wenig verrutscht. Allerdings war das so wenig das ich es dabei belassen habe.

Heute habe ich dann die Oberseite einmal eben gefräst und mit dem Spindelschleifer die Rückseite grob vorgeschliffen. Bei diesem Projekt möchte ich mich mal an dem Schnitzen einer Volute probieren. Auf den letzten Fotos sieht man eine kleine Leimfuge. Rechts noch alles gut, je weiter nach links desto sichtbarer wird das ganze. Auf der Unterseite dann natürlich umgekehrt. Ob es am Anpressdruck oder Position der Zwingen lag? Ich kann mit auch nicht vorstellen, dass man da schwer was verbiegt...

Gefühlt 100mal die Ebenheit der Flächen kontrolliert und anscheinend doch was übersehen. Es fällt noch einiges an Material weg und ich gehe mal davon aus, dass es weiter zur Mitte hin besser wird. Aber halt nicht perfekt....
Der Hals sollte normalweise nur mit Öl behandelt werden. Dann geht das noch einigermaßen vom Kontrast und vielleicht sieht man es nicht ganz so deutlich. Letzte Möglichkeit wäre natürlich deckend lackieren oder nochmal auseinander und einmal neu. Aber das will ich eigentlich nicht.

Krass finde ich die Farbe der Kopfplatte obwohl es die gleiche Halskantel ist.

Dafür das es der erste Hals mit Schäftung ist, ist es ok geworden. Weiter geht es dann mit dem Fräsen des Trussrodkanals.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ccorpse89
eng. Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 07:20
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: #PRS 7 String

Beitrag von ccorpse89 » Di 19. Mai 2020, 20:18

Zederndehner hat geschrieben:
Sa 16. Mai 2020, 07:47
So ein ähnliches Jig hab ich als Führung für einen Hobel gebaut. Das hat gut funktioniert. Leider hab ich kein Foto davon und hab das Teil schon wieder zerlegt.
Mittlerweile mach ich das Planen freihand und kontrolliere mit Haarlineal und Winkelschablone.
Freihand? Da ziehe ich den Hut vor! Mit einem Hobel bin ich absolut unbeholfen. Müsste mir da vielleicht mal einen Crashkurs reinziehen oder mir das mal richtig zeigen lassen. :roll:

Antworten