Reparatur einer "Legende" - real time und noch kein Plan ;-)

Reparaturtipps oder Bauberichte für Überholungen finden sich hier.
Antworten
Deerbridge
reg. Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 07:55
Wohnort: Hersbruck
Kontaktdaten:

Reparatur einer "Legende" - real time und noch kein Plan ;-)

Beitrag von Deerbridge » Di 9. Okt 2018, 08:13

Servus,

habe einen "speziellen" Patienten in der Werkstatt...

Es handelt sich um genau diese Gitarre hier:

https://www.youtube.com/watch?v=swf1KYJ9Jik
https://www.youtube.com/watch?v=gyToMNSkPsI

Als der Willy sie gestern gebracht hat hatte sie eine üble Resonanz im Bassbereich der Decke über dem Steg. Erste ad-hoc-Diagnose war eine gelöste Leiste im Inneren. Heute mal reingekrochen - alles bombenfest, aber: Die Komposit-Decke hat - so wie's aussieht - im Inneren, also zwischen den Schichten eine Blase gebildet, das heisst die Kompositschichten haben sich grösserflächig getrennt.

So, und jetzt heisst's ein Konzept zu entwickeln. Erster Gedanke war von innen 1 mm Bohrungen durch die Innenlage und dann mittels Injektionspritze jeweils gründlich entweder dünnflüssiges Epoxy oder Sekundenkleber "reinschütten" :?: :idea: .

Mal noch eine Nacht drüber schlafen... :mrgreen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mobie Kaymony
Autor/Boardadmin
Beiträge: 633
Registriert: Di 2. Okt 2018, 12:59
Wohnort: 16775
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Reparatur einer "Legende" - real time und noch kein Plan ;-)

Beitrag von Mobie Kaymony » Di 9. Okt 2018, 08:59

Wow! Gitarrendecke unter 1mm? Da braucht man ohnehin extremes Fingerspitzengefühl beim Werkeln. Lieber zwei Nächte drüber schlafen. ;)

Zitat aus Wikipedia: Neben dem besonderen Korpus wurde im höheren Preissegment „Adamas“ auch für die Decke der Gitarren ein Verbundwerkstoff verwandt. Diese Decke besteht aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK) und einem Birkenfurnier in Sandwichbauweise. Durch diese Konstruktion konnte die Dicke der Decke von ca. 3 mm (konventionelle Holzdecke) auf unter 1 mm reduziert werden. Dadurch sprechen Adamas-Gitarren schneller an als konventionelle Gitarren.

Zederndehner
Hausmeister
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2018, 09:16
Wohnort: 28000
Interessen: Saiteninstrumente quer Beet/ spezielle Designs und Werkzeuge.
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Reparatur einer "Legende" - real time und noch kein Plan ;-)

Beitrag von Zederndehner » Di 9. Okt 2018, 09:46

Ok, dann ist das Mittel der Wahl schonmal klar: Irgendwas auf 2K Basis als Klebstoff! 1K Geschichten werden da schwerlich ne Bindung eingehen wollen auf Dauer.

...oder abgefahrener Nuklearsekundenkleber... :?

Mobie Kaymony
Autor/Boardadmin
Beiträge: 633
Registriert: Di 2. Okt 2018, 12:59
Wohnort: 16775
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal

Re: Reparatur einer "Legende" - real time und noch kein Plan ;-)

Beitrag von Mobie Kaymony » Di 9. Okt 2018, 10:36

Der Isarindian läuft auch im Privatleben mit der Montur rum? Konsequent!

zoom
Neu an Bord
Beiträge: 15
Registriert: So 23. Dez 2018, 13:58
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Reparatur einer "Legende" - real time und noch kein Plan ;-)

Beitrag von zoom » So 23. Dez 2018, 16:06

Deerbridge hat geschrieben:
Di 9. Okt 2018, 08:13
... Die Komposit-Decke hat - so wie's aussieht - im Inneren, also zwischen den Schichten eine Blase gebildet...
Das klingt für mich als wenn die Decke besteht aus mehreren Prepregs bestehen würde und demnach delaminiert ist.
Sowas dürfte es nicht geben sofern es kein Produktionsfehler ist.
Das hilft aber leider auch nicht weiter....

*Tante Edit war zu langsam....den Wiki Artikel hatte ich nicht gelesen...sorry Aber was ich mich frage: Warum Holz Sandwichbauweise?

Antworten