Kompensierbare Brücke (Eigenbau)

Bauberichte für klingende Zigarrenetuis
Antworten
Mobie Kaymony
Autor/Boardadmin
Beiträge: 626
Registriert: Di 2. Okt 2018, 12:59
Wohnort: 16775
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Kompensierbare Brücke (Eigenbau)

Beitrag von Mobie Kaymony » Do 26. Sep 2019, 16:48

Im Internet bin ich auf Bilder einer Eigenbaubrücke gestoßen die leicht zu bauen, höhenverstellbar und kompensierbar ist.

Bild
Quelle: Silvertone-World

Dazu habe ich mir noch ein paar Gedanken gemacht und versucht eine schematische Zeichnung dazu zu erstellen. Könnte man mal testen, hat jemand Verbesserungsvorschläge?
Dateianhänge
Brücke Eigenbau.JPG
Bridge Eigenbau.pdf
(43.3 KiB) 11-mal heruntergeladen

Zederndehner
Hausmeister
Beiträge: 767
Registriert: Di 28. Aug 2018, 09:16
Wohnort: 28000
Interessen: Saiteninstrumente quer Beet/ spezielle Designs und Werkzeuge.
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kompensierbare Brücke (Eigenbau)

Beitrag von Zederndehner » Do 26. Sep 2019, 17:31

Mobie Kaymony hat geschrieben:
Do 26. Sep 2019, 16:48
Könnte man mal testen, hat jemand Verbesserungsvorschläge?
Du planst 2mm Messingplättchen mit Gewinde. Das hieße, bei einem Regelgewinde der Steigung 1,5mm, das die Stellschraube nur 1,5 Gewindeumdrehungen trägt, abzüglich An/Absatz. Das wäre für eine standhafte Geschichte (oft nachstellen/Einstellen usw) etwas heikel. (kann gaaanz fix "überdreht" werden)
Man könnte auch einfach Löcher in die Messingplättchen bohren und Gewindemuttern von unten her mit Messinglot auflöten (Hartlot). Dann hättest Du eine genormte Geschichte, das schafft mehr Vertrauen in die Konstruktion und das Gewinde wird kein Schwachpunkt sein. ;)

Mobie Kaymony
Autor/Boardadmin
Beiträge: 626
Registriert: Di 2. Okt 2018, 12:59
Wohnort: 16775
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Kompensierbare Brücke (Eigenbau)

Beitrag von Mobie Kaymony » Do 26. Sep 2019, 17:52

Gute Idee Tim, in dem Bereich hatte ich auch Bedenken. Alternativ könnte man die Platten auch verstärken auf z. B. 3 mm und im Biegungsbereich etwas ausdünnen. Es muss auch nicht Messing sein, einfaches Stahlblech in der Stärke tut es auch. Messing ist nur schöner ;)

Antworten